Intention

männerwerk“ habe ich meine Seite getauft, um meine Leidenschaft für die ästhetische Männerfotografie deutlich zu machen und meine fotografischen Errungenschaften hier auszustellen.

Gleichzeitig ist der Name absichtlich etwas unpersönlich formuliert, weil ich mir für den späteren Verlauf meines fotografischen Schaffens vorstellen kann, beispielsweise Buchprojekte oder ähnliches zu realisieren bis hin zu der Möglichkeit, mit anderen Fotografen und Künstlern zusammen Projekte zu machen. Ob und inwieweit wird die Zeit zeigen.

– Ich möchte einfach schöne Fotos machen und sehen, wohin mich meine Leidenschaft führt –

In der Männerfotografie, wie ich sie im Moment betreibe, bin ich an keinen bestimmten Bereich gebunden. Ich probiere mich viel und gerne aus. Natürlich gibt es Tendenzen, wie sicherlich unschwer an meinen Fotos zu erkennen. Aber ich möchte mir grundsätzlich alle Richtungen offen lassen.

In jedem Fall reizt es mich, den männlichen Sex-Appeal in all seinen Facetten herauszustellen, mal mit subtilem und mal mit deutlicherem Ansatz, mal den ganzen Körper und ein anderes Mal vielleicht nur Details. Der Weg dorthin ist immer wieder ein spannender Prozess. Dabei habe ich immer – so ist es hoffentlich erkennbar – einen gesteigerten, ästhetischen Anspruch an meine Fotos. Ob ich diesen Anspruch treffe, liegt natürlich im Auge des jeweiligen Betrachters.